Herstellung


Anschließend erfolgt die Dekoration mit Red und Knibisstechnik. Bei dieser Technik werden die Muster und Konturen mit Red- und Knibishölzern in die Rohlinge eingearbeitet bzw. eingeritzt. Tassen und Krüge werden traditionell mit von Hand geformten Henkeln versehen.

Zur farblichen Gestaltung wird eine hochglänzende Terra Sigilata (Glanztonüberzug), die nach einem alten Familienrezept hergestellt ist, aufgebracht.




Vor dem Brennen der Keramiken müssen diese noch mehrere Tage getrocknet werden. Der Brand erfolgt in einem elektrisch beheizten Ofen. Während des Brandes bei über 1000°C bildet sich aus dem Ton die Keramik.

 



In Handarbeit entstehen durch Zentrieren, Aufbrechen und Ziehen des Tonklumpens auf der rotierenden Töpferscheibe die Rohlinge unserer Produkte. Nach einer Trocknungsphase erfolgt die Vollendung der Form durch Abdrehen, hierbei werden Details des Produktes wie zum Beispiel der Fußring herausgearbeitet.